01_Nivo_gebaeude 02_Nivo_maschinen 03_Nivo_alt 04_Nivo_wasser 05_Nivo_personen 06_Nivo_winter

1904-1907   1912-1956   1957-1963   1964-1971   1972-1975   1976-1978   1979-1985   1988-1996   1998-2004  2005-2011  20012-2015


1976               Gutachten des Ingenieurbüros Fritz, Urach, über die Sicherstellung der Wasserversorgung
                       der Heimbachgruppe und der Stadt Oberndorf a.N. bis zum Jahr 2000.

13.09.1976     Gutachten der Vedewa in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Fritz, Urach, zum Verbund der
                       Wasserversorgungsanlagen des ZV Kleinen Heuberg, der Heimbach-Wasserversorgungsgruppe
                       und der Stadt Oberndorf a.N., auf der Grundlage der Untersuchung des Regierungspräsidiums Freiburg.

06.05.1977     Unterzeichnung der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die gemeinsame Beschaffung von
                       Zusatzwasser durch gemeinsame Nutzung der Surrenbachquelle auf Markung Oberndorf-Aistaig
                       durch die Vertreter der Wasserversorgungsgruppe des Kleinen Heuberg,
                       der Heimbach-Wasserversorgungsgruppe und der Stadt Oberndorf, im Rathaus in Aistaig.

01.07.1977     Inkrafttreten dieser öffentlich-rechtlichen Vereinbarung.

1976 - 1977    Errichtung des Wassersilos Bösingen, Inhalt 720 cbm.

03.11.1977     Genehmigung der Vereinbarung zwischen der Heimbachgruppe und der Stadt Oberndorf a. N.
                       über den gemeinsamen Zusatzwasserbezug aus der Surrenbachquelle und den gemeinsamen Bau
                       und die Unterhaltung der Verbundleitung vom Pumpwerk Aistaig zum Kutzbühl, 4200 m, NW 300 mm,
                       samt Anschlussbauwerk, durch die Verbandsversammlung. Die Baumaßnahmen werden in der
                       Bauträgerschaft der Heimbachgruppe durchgeführt.

03.04.1978     Das Landratsamt Rottweil, untere Wasserbehörde, erteilt den Zweckverbänden Wasserversorgungsgruppe
                       des Kleinen Heuberg, Heimbach-Wasserversorgungsgruppe und der Stadt Oberndorf a. N.
                       die unbefristete Erlaubnis, aus der Quellfassung der Surrenbachquelle, Markung Aistaig,
                       maximal 35 l/s Wasser zu entnehmen. Die Aufteilung der wasserrechtlich erlaubten Wassermenge erfolgt
                       nach der am 1. 7. 1977 in Kraft getretenen Vereinbarung zwischen den beteiligten Versorgungsträgern,
                       nämlich Heuberggruppe 18 l/s, Heimbachgruppe 10 l/s, Stadt Oberndorf 7 l/s.

August 1978   Baubeginn der Verbundleitung Aistaig - Kutzbühl.